Mittwoch, 8. Oktober 2014

Lesewoche für Daheimgebliebene - Tag 1


Die Lesewoche für Daheimgebliebene, veranstaltet von Skyline of Books und Die Traumwelt der Bücher, hat heute begonnen und ist heute auch die erste Aufgabe zu erledigen.

Aufgabe 1.1: Stellt uns eure aktuelle Lektüre und euren Lieblings-Leseplatz vor.
Was meine aktuelle Lektüre angeht, habe ich heute Vormittag hin und her überlegt. Ich habe nämlich gestern mit Unsterblich 1 - Tor der Dämmerung von Julie Kagawa begonnen. Heute morgen bekam ich aber endlich die E-Mail, in der ich darüber informiert wurde, dass in der Onleihe endlich Band 4 der Reihe Skulduggery Pleasant für mich freigeschaltet wurde. Da Band 3 an einer ziemlich spannenden Stelle aufgehört hat, wollte ich dann erst Unsterblich 1 weglegen und mich dafür wieder Skulduggery Pleasant widmen. Aber nun gefällt mir Unsterblich 1 doch so gut und ich habe gestern Abend an einer so spannenden Stelle aufgehört zu lesen, dass ich nun doch erst Unsterblich 1 zu Ende lesen möchte.


Mein Lieblings-Leseplatz ist momentan das Sofa in unserem Wohnzimmer. Es ist kuschelig warm und dank einer großen doppelten Balkontür direkt daneben schön hell.

Aufgabe 1.2: Was habt ihr für die kommenden Tage geplant?
Da ich momentan Ferien habe, kann ich ganz viel Zeit für die Lesewoche investieren. Zuerst lese ich Unsterblich 1 durch. Danach steht dann, wie bereits angedeutet, Skulduggery Pleasant 4 und wenn ich ganz schnell bin auch noch Band 5 an. Die Reihe finde ich absolut klasse, denn ich mag Bücher, die spannend sind und einen zwischendurch immer wieder zum Lachen bringen, ohne dabei in dümmliche Witzeleien abzudriften. Ich hoffe sehr, dass die Reihe so gut weitergeht wie bisher.


Zwischenfrage von Skyline: Kennt ihr das auch? Bücher, die euch einfach "egal" sind bzw. die nichts bei euch auslösen (keine Gefühle, Spannung oder ein Ich-muss-wissen-wie-es-weiter-geht-Drang). Und wenn ja, was macht ihr dann? Brecht ihr das Buch ab oder legt ihr es erstmal beiseite? Wie bewertet ihr solche Bücher und wie geht ihr in der Rezension damit um (falls ihr denn dazu überhaupt eine schreibt)?

Das Problem kenne ich auch. Glücklicherweise ist es mir bisher noch nicht oft so ergangen. Da ich Bücher eigentlich nicht gerne einfach so abbreche, liegen die dann oft monatelang bei mir herum, mit dem Lesezeichen immer an derselben Stelle. Wenn mich das dann mal wieder zu sehr nervt, nehme ich das Buch doch mal zur Hand und versuche es noch mal. Aber wenn es dann mit dem Lesen nicht klappt, lasse ich es. Da lese ich lieber Bücher, die mir wirklich gefallen. Manche Bücher sind eben einfach nichts für mich.

Abgebrochene Bücher rezensiere ich grundsätzlich nicht. Dafür habe ich es beim Lesen schon zu oft erlebt, dass die Handlung doch noch eine spannende Wendung nimmt, die es herausreißt oder dass mir plötzlich Zusammenhänge klar werden, die mich die Geschichte in einem ganz anderen Licht sehen lassen. Wenn ich ein Buch nicht zu Ende lese, dann habe ich ihm diese Chance nicht gegeben und kann ich es auch nicht beurteilen, also spare ich mir die Rezension.

Allerdings habe ich mich auch schon durch ein paar Bücher bis zum Ende durchgequält. Die Notizen für die dazugehörigen Rezis sind dann zwar da, aber wenn ich so ein Buch hinter mir habe, dann widme ich mich lieber dem nächsten und schlage mich damit nicht noch einmal unnötig herum. Bücher, die mir gar nicht gefallen haben, rezensiere ich also eher nicht, aus Selbstschutz sozusagen. ^^ Bisher habe ich aber auch nur zu drei solcher Bücher noch Notizen rumliegen.

Zwischenfrage von Traumlilie: Es wurden heute ja schon viele schöne und interessante Bücher vorgestellt, die Ihr lesen möchtet. Dabei ging es  um die unterschiedlichsten Genre und auch manche machen in ihrer Leseplanung ziemliche Genresprünge. Da wollte ich Euch einfach mal fragen, welches Genre ist Eurer Liebling? Was lest Ihr am meisten und was genau gefällt Euch daran, dass Ihr es bevorzugt?

Ich springe auch oft zwischen den Genres hin und her. Am liebsten lese ich aber Fantasy. Ich finde es einfach immer wieder interessant, was Menschen sich so alles ausdenken können und wie selbst aus den am verrücktesten anmutenden Geschichten komplexe Welten entstehen, die man sich tatsächlich vorstellen kann und wie man sich in Charaktere vernarren kann, deren Existenz in unserer normalen Welt vollkommen abwegig ist.

Meine Updates:
  • 17:20 Heute Nachmittag habe ich mit Unsterblich 1 bei 17% angefangen. Da ich immer wieder auf den Teilnehmer-Blogs herumstöbere und auch sonst viel in der Gegend rumwusele, bin ich nun erst bei 22%. Aber das reicht ja schon mal, um die Inhaltsangabe für die Rezi zu tippen. Jetzt widme ich mich aber wieder meinem Buch.
  • 22:20 Ich bin nun bei 35% angelangt ... Bin vorhin schon auf dem Sofa eingeschlafen ... Von daher verziehe ich mich jetzt ins Bett. Vielleicht lese ich ja da einfach noch ein bisschen. =)

Kommentare:

  1. Hey,
    Unsterblich lacht mich auch jedesmal an wenn ich im Buchladen bin, allerdings hab ich es mir nie gekauft weil ich nicht im Kopf hatte, welches der erste Band ist. Ich hoffe, wenn ich das nächste mal da bin, mir endlich zu merken welcher der Erste ist.

    Fühl dich gedrückt!
    TraumLilie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Problem kenne ich auch. Ich habe hier gerade leider nur das E-Book, von daher kann ich nicht sagen, ob im Buch irgendwo drinsteht, welcher der Bände es ist.

      LG Annie

      Löschen