Samstag, 28. September 2013

Rezension: Jennifer Wolf - Feuerherz

Autor:Jennifer Wolf
Titel:Feuerherz
Reihe:-
Originaltitel:-
Übersetzung:-
Verlag:Carlsen Impress
Erschienen:August 2013
Seiten:284
Hurmorvolle Romantic Fantasy mit einer frechen Protagonistin.


Die Handlung

Elisabeth - genannt Lissy, wenn man sich nicht ihren Zorn zuziehen möchte - ist 16, fast 17 Jahre alt und findet sich selbst und ihr Leben ganz in Ordnung. Bis auf die Tatsache, dass sie total in Ilian verschossen ist, einen Mitschüler, der ihrer Meinung nach außerhalb ihrer Liga spielt.

Aber auf einmal wenden sich die Dinge. Ilian redet nicht nur plötzlich mit Lissy, sondern schickt ihr auch eine Freundschaftsanfrage bei Facebook und sie chatten, albern herum und treffen sich auch außerhalb der Schule.

Doch als Lissy ihr Geburtstagsgeschenk, ein Drachen-Tatoo auf ihrem Unterarm, enthüllt, benehmen sich Ilian und seine Freunde Lissy gegenüber plötzlich merkwürdig. Lissy kann sich keinen Reim auf diese 180°-Wendung machen. Doch ihr älterer Bruder, der angeblich in Afrika Archäologie studiert und gerade auf Familienbesuch zu Hause ist, hat eine wahnwitzige Erklärung für sie parat.


Mein Eindruck

Meine Güte... Ich habe lange nicht mehr so beim Lesen gelacht, wie es bei Feuerherz der Fall war.

Die Protagonistin Lissy, aus deren Sicht die Geschichte erzählt wird, ist ein genialer Charakter. Sie ist selbstbewusst, locker und hat immer einen frechen Spruch auf Lager, der auch gerne mal anzüglich sein darf. Lissys Gedanken und Gefühle werden an einigen Stellen durch eine Teufel-Lissy und eine grundsätzlich unterlegene Engel-Lissy noch zusätzlich sehr schön bildhaft und zu Lissys Humor passend dargestellt.

Glücklicherweise hat Lissy in Ilian einen Gegen- und vor allem Mitspieler, der sich vor ihr nicht zu verstecken braucht. Gemeinsam provozieren die beiden einen Lachanfall nach dem anderen. Vor allem durch das gegenseitige anzügliche Anstacheln und Lissys Weichei-Synonyme.

Trotzdem kommt die Romantik bei den beiden nicht zu kurz und ein paar sehr interessante Erotikszenen gibt es bei den beiden auch. Ilians Gefühlswelt kann man genauer in seinen Tagebucheinträgen betrachten, die grafisch vom restlichen Text abgesetzt sind.

Mehr ins Detail kann ich bei der Beziehung der beiden leider nicht gehen, da ich sonst zu viel verraten würde. Aber so viel sei gesagt: Sie sind ein tolles, süßes, freches Paar, das einige Überraschungen parat hat.

Sehr schön ausgearbeitet sind aber auch die Nebencharaktere in diesem Buch. Lissys Vater ist genau so eine "coole Sau" wie seine Tochter. Ihre Freunde sind einfach toll - echte Freunde eben. Und auch Ilians Großfamilie hat es wirklich in sich.

Dass Feuerherz ein Fantasyroman wird weder durch das Cover noch durch die Inhaltsangabe ersichtlich. Dementsprechend hat mich der Fantasy-Teil der Geschichte echt überrascht, aber eindeutig positiv. Die Fantasy-Elemente sind fantasievoll ausgearbeitet und fügen sich nahtlos in die Geschichte ein.

Schade ist, dass auch in dieser Impress-Veröffentlichung wieder einige Rechtschreibfehler übersehen wurden. Aber hier stören sie nur wenig.


Mein Fazit

Locker leichte Unterhaltung mit ordentlich Witz, starken Charakteren und schönen Romantikszenen. So macht Romantic Fantasy Spaß.


Bewertung




Zusätzliche Info

Ich habe dieses E-Book für die Leserunde auf Lovelybooks gewonnen. Vielen Dank an katja78 für das Veranstalten der Leserunde, an Impress für das Bereitstellen des Exemplars und an die Autorin Jennifer Wolf für das fleißige Begleiten der Leserunde.

Kommentare:

  1. Ein Buch zum Lachen ist immer gut, hatte ich auch schon lange nicht mehr :)
    Schöne Rezi!

    Liebe Grüße und freue mich auf Gegenbesuche :)
    buechernixe.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Mich hat Feuerherz leider nicht ganz so überzeugt, obwohl ich dir in einigen Punkten zustimmen muss!
    Es war wirklich witzig, aber ab der zweiten Hälfte hat es sich ein bisschen gezogen ;/
    Trotzdem sehr schöne Rezi!

    LG,
    Fynia von tintenseele.blogspot.de

    AntwortenLöschen