Dienstag, 30. Dezember 2014

Rezension: Derek Landy - Skulduggery Pleasant 2. Das Groteskerium kehrt zurück

Autor:Derek Landy
Titel:Das Grotekerium kehrt zurück
Reihe:Skulduggery Pleasant (Band 2)
Originaltitel:Skulduggery Pleasant - Playing with Fire
Übersetzung:Ursula Höfker
Verlag:Loewe Verlag
Erschienen:Juni 2008
Seiten:336
Der zweite Band der Reihe Skulduggery Pleasant.
Achtung: Wer Band 1 noch nicht gelesen hat, könnte hier gespoilt werden!


Die Handlung

Stephanie Edgley, die inzwischen den Namen Walküre Unruh trägt, ist nun die Schülerin von Skulduggery Pleasant. Er und Tanith Low unterrichten Walküre in Zauberei und Kampftechniken.

Obwohl Walküres Leben nun sehr viel anstrengender, gefährlicher und von Albträumen erfüllt ist, genießt sie es in vollen Zügen.

Doch nun kriegen Skulduggery und Walküre es wieder mit einem richtig üblen Bösewicht zu tun. Baron Vangeous, einer der Generale von Mevolent, ist aus dem russischen Gefängnis ausgebrochen und beabsichtigt nun zu Ende zu bringen, wovon Skulduggery ihn vor 80 Jahren abgehalten hat.

Genau wie vor ihm Serpine will Vengous die Dunklen Götter, die Gesichtslosen, wieder auf die Erde zurückholen, damit sie die Menschheit vernichten.

Mit dem Groteskerium könnte Vengous seinem Ziel näher kommen, als Serpine es jemals war.


Mein Eindruck

"Das Groteskerium kehrt zurück" ist der zweite Band der Jugendbuch-Reihe Skulduggery Pleasant. Band 2 ist aber durchaus auch verständlich, wenn man Band 1 nicht gelesen hat. Die wichtigsten Infos aus Band 1 werden am Anfang der Geschichte kurz eingestreut, aber so, dass auch bei Lesern des ersten Bandes keine Langeweile aufkommt.

"Das Groteskerium kehrt zurück" ist genauso witzig und skurril, wie der 1. Band. Fesselnde Kämpfe und witzige Wortgefechte (besonders zwischen Skulduggery und Walküre), die einen immer wieder zum Lachen bringen, gestalten auch den zweiten Band wieder sehr kurzweilig.

Interessant ist Walküres Entwicklung. Einerseits lernt sie fleißig Magie und freut sich über ihr neues abenteuerreiches Leben, andererseits fehlt ihr doch ihr normales Leben, dass sie inzwischen zu einem Großteil ihrem Spiegelbild überlässt.

Besonders freue ich mich, dass Tanith Low auch in diesem Band wieder dabei ist. Dieser Charakter hat mich schon im ersten Band fasziniert.

Diesmal kriegen Skulduggery und Walküre es mit einer bunten Mischung an Fieslingen zu tun, was die Geschichte nicht nur spannend, sondern auch sehr abwechslungsreich gestaltet.

Auch arten die Kämpfe nicht in reine Magieschlachten aus, sondern es gibt weiterhin detailliert beschriebene Nahkämpfe, bei denen der Leser ordentlich mitfiebern kann.


Mein Fazit

Eine absolut gelungene Fortsetzung der Reihe "Skulduggery Pleasant". Diese Reihe macht einfach süchtig.


Bewertung




Zusätzliche Info

Mehr Infos zur Reihe gibt es auf der Webseite www.skulduggery-pleasant.de.

Kommentare:

  1. Guten Abend,

    kann dich nur verstehen. Habe zwar letztens erst Teil 1 gelesen, bin der Reihe aber auch direkt verfallen.
    Wünsche dir viel Spaß bei den Folgebänden.
    Liebe Grüße
    Chrissi

    AntwortenLöschen
  2. Huhu

    habe deinen Blog gerade entdeckt und bin gleich mal Leserin geworden! :-)
    Über einen Besuch auf meinem Blog www.lovinbooks4ever.blogspot.de würde ich mich riesig freuen!
    Vielleicht gefällt dir mein Blog sogar?!

    Liebste Grüße

    Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Huhu, ich hoffe, du hast nichts dagegen, dass ich deine Rezi auf meinem Blog verlinkt habe. Und zwar genau hier:

    http://nellysleseecke.blogspot.com/2015/09/skulduggery-pleasant-das-groteskerium.html

    Liebste Grüße, Nelly

    AntwortenLöschen