Dienstag, 16. Juli 2013

Rezension: Shiloh Walker - Tödliche Nähe

Autor:Shiloh Walker
Titel:Tödliche Nähe
Reihe:Ash-Trilogie (Band 3)
Originaltitel:If you know her
Übersetzung:Heide Franck
Verlag:Egmont LYX
Erschienen:März 2013
Seiten:400
Der letzte Band der Ash-Trilogie von Shiloh Walker.
Rezension zu Band 1: Blinde Wahrheit
Rezension zu Band 2: Stille Gefahr


Die Handlung

Obwohl der Mörder ihrer Cousine getötet und längst begraben wurde, kommt die Fotojournalistin Nia Hollister einfach nicht zur Ruhe. Etwas an der Geschichte, die die Polizei aus den Beweisen rekonstruiert hat, die im Unterschlupf des Täters gefunden wurden, passt nicht. Das Ganze fühlt sich für Nia einfach nicht richtig an.

Also recherchiert sie weiter und stößt bei ihrer Suche auf Informationen zu einem anderen Mord, der Nia an den Mord an ihre Cousine Joely erinnert.

Ohne zu wissen, dass sie sich selbst damit in Gefahr bringt, führt sie ihre Nachforschungen fort, für die sie sich extra wieder nach Ash begeben hat.

Doch die einzigen, denen Nia in der Kleinstadt wenigstens halbwegs vertrauen kann sind der neue Sheriff und Law Reilly, der Nia zusätzlich noch vollkommen aus der Fassung bringt.

Dabei sollte sie sich dringend konzentrieren. Denn Nia ist sich sicher, dass der Mörder noch immer sein Unwesen treibt. Und zwar in Ash.


Mein Eindruck

Tödliche Nähe ist der dritte Band der Ash-Trilogie. Er beginnt sechs Monate nach dem Tod von Jolene Hollister (Band 1 - Blinde Wahrheit).

Noch immer ist unklar, wer der wahre Mörder ist. Aber in diesem Band kommt man endlich etwas mehr zum Rätseln, was seine Identität angeht. Man bekommt kleine Hinweise auf ihn und kann manch einen, den man in den ersten beiden Bänden eventuell schon mal verdächtigt hat, plötzlich ausschließen.

Alleine deswegen schon empfehle ich dringend, die Bände dieser Trilogie wirklich der Reihe nach zu lesen.

Im Fokus steht diesmal Law Reilly, zusammen mit Nia, der umwerfenden Fotojournalistin, mit der Law schon in Band 2 (Stille Gefahr) Bekanntschaft geschlossen hat. Zwischen den beiden funkt es wirklich gewaltig, weshalb mir der Erotikfaktor in diesem Band ein bisschen höher zu sein scheint als in den ersten beiden Bänden.

Der Schreibstil ist auch in Tödliche Nähe wieder sehr locker und gut zu lesen, gewürzt mit nicht wenig Gefluche, aber daran sollte man inzwischen ja gewöhnt sein.

Im letzten Viertel von Tödliche Nähe wird es dann endlich richtig spannend und nach mehr als 1200 Seiten wird endlich aufgeklärt, wer der große Bösewicht ist, aus dessen Blickwinkel der Leser schon manch gruselige Szene miterleben durfte.


Mein Fazit

Tödliche Nähe ist ein würdiger Abschluss für die Romantic-Thrill-Trilogie.
Es ist schade, sich nun endgültig von den Charakteren verabschieden zu müssen, die man innerhalb der drei Bände so gut kennengelernt hat.
Aber die spektakuläre Auflösung des Falls Joely ist es absolut wert.


Bewertung




Zusätzliche Info

Die Ash-Triologie:

Band 1: Blinde Wahrheit
Band 2: Stille Gefahr
Band 3: Tödliche Nähe

Die Bücher sind bereits alle erschienen. Mehr Infos dazu gibt es auf der Verlagsseite.

Achtung: Dieser Roman enthält explizite Erotikszenen!

Kommentare:

  1. Hey,

    Deine Rezi ist nun auf der Challengeseite verlinkt, danke für's zuschicken!

    Liebe Grüße,
    Nazurka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke fürs wieder mal sehr schnelle Eintragen. :)

      Löschen
  2. Jetzt habe ich mir auch endlich Teil 3 zugelegt. Irgendwie habe ich nach "Stille Gefahr" aufgehört. Dabei wollte ich schon wissen wie es weitergeht :D

    Kommt der Bösewicht aus dem Umfeld? Ist es eine Überraschung? :D :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine Überraschung ist es definitiv. Aber sonst verrate ich nichts. =)
      Viel Spaß beim Lesen. :D

      Löschen